zurück zur Übersicht
Rad­fahren
15.04.2021

Erlebnis­route West

Highlights der Stadt Essen auf nur 13 km per Rad entdecken


Das Essener Radwegenetz hat eine Größe von ca. 260 km Länge. Davon stellen wir Euch die Erlebnisroute West vor, weil Ihr an einer relativ kurzen Strecke neue Wohnquartiere und Grünanlagen mit tollen Aussichten, die historische Margarethenhöhe sowie jede Menge Sehenswürdigkeiten und Kulturstätten finden könnt. Eine super Mischung aus Sport an der frischen Luft und Entdeckungen für Essener und Besucher. Alle Informationen zur Route könnt Ihr hier finden: Radfahren in Essen .

Wir starten in der grünen mitte Essen, direkt an der Universität Essen am Radschnellweg RS1 oder auch der früheren Rheinischen Bahn. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs ist ein modernes Wohnquartier mit Parkanlage zwischen Uni und Innenstadt entstanden. Wenn man in der Innenstadt arbeitet, ein toller Ort für die Mittagspause und ein leckeres Eis.

Auf der ehemaligen Bahntrasse fahren wir autofrei in Richtung Westen bis wir zu einer Brücke im Bau kommen. Dort entsteht bis Mitte dieses Jahres eine neue Fahrrad- und Fußgängerbrücke. So kann man bald ohne Unterbrechung bequem weiter radeln.

Durch eine Unterführung erreichen wir den Krupp-Park. Die 2009 eröffnete Grünanlage wurde als landschaftlicher Ausgleich für den Bau des neuen thyssenkrupp-Hauptquartiers gegenüber angelegt. Ich staune jedes Mal wie schön es hier geworden ist. Dort wo früher Fabriken standen, ist heute ein schöner Park mit Spielbereichen, Sportanlagen und sogar einem kleinen See mit Bühne. Das Angebot wird von Anwohnern und Ausflüglern ausgiebig genutzt. Steigt mal auf einen der Hügel, man kann von hier sehr schön die Skyline der Innenstadt sehen.

Nur einen Katzensprung entfernt erwartet Euch ein weiteres neues Wohnquartier mit angeschlossenem Park. Rund um den Niederfeldsee lohnt ein Zwischenhalt – zum Beispiel in der Radmosphäre, einem Bistro, in dem Ihr alles für eine kulinarische Pause bekommen könnt. Egal ob kleine Speisen, Kuchen, Eis oder einfach nur ein kaltes Getränk – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ich hoffe, dass hier in diesem Sommer auch wieder kleine Open Air Veranstaltungen stattfinden können. Mehr Infos dazu findet ihr hier: .

Wir fahren weiter und machen in Schönebeck einen kleinen Abstecher durch das grüne Kamptal zur Essener Aussicht "Am Brausewindhang", von wo man einen weiten Blick in Richtung Innenstadt genießen kann. Die Essener Aussichten sind ein Projekt der "Grünen Hauptstadt Europas" aus dem Jahr 2017. Mehr dazu findet ihr hier: Essener Aussichten .

Zurück zur Route geht's entlang der Heißenerstraße, wo im Frühling eine Allee aus Kirschbäumen zu einem weißen Blütentraum wird. Ca. 10 bis 15 Minuten später liegt oberhalb des Borbecker Mühlenbachs die historische Gartenstadtsiedlung Margarethenhöhe. Ein Zwischenstopp lohnt sich immer! In einem früheren Blog-Beitrag habe ich die Margarethenhöhe bereits vorgestellt. Schaut doch mal rein! Blinkis Blog .

Nicht weit entfernt erreicht Iihr den Grugapark. Er ist für mich seit meiner Kindheit mein zweites Wohnzimmer, da ich mich in der Natur immer am wohlsten fühle und man hier mitten in Essen wunderbar eine Auszeit nehmen oder Interessantes über Botanik, Gartenbau und Natur lernen kann. Falls Ihr ihn besuchen möchtet, solltet Ihr etwas mehr Zeit einplanen! Auf der Seite des Grugaparks erfahrt Ihr mehr: Grugapark .

Nur ein paar Minuten weiter nehmen wir einen kleinen "Umweg" in Kauf und fahren über die Rüttenscheider Straße weiter. Hier verwandeln im März und April rund 150 Zierkirschen-Bäume das Stadtviertel in ein rosa-weißes Blütenmeer. Fotos davon kommen bei Instagram übrigens richtig gut an. ;)

Parallel zur "Rü" bietet das Museum Folkwang den Kunstinteressierten unter Euch auf dem Weg zurück in die Innenstadt die Möglichkeit, sich die hervorragende Sammlung aller Stilrichtungen anzuschauen. Werke vieler bedeutender Künstler wie van Gogh, Macke oder Kandinsky werden in der kostenlosen Dauerausstellung ausgestellt. Sehenswert sind aber auch die regelmäßigen Sonderausstellungen von Weltformat. Die letzte große Ausstellung 2020 zeigte Kunstwerke von Keith Haring. Lust bekommen? Dann schaut mal hier: Museum Folkwang .

Weiter in Richtung Stadtzentrum kommt Ihr noch am grünen Stadtgarten mit Philharmonie und Aalto Theater, Sitz der Essener Philharmoniker und des Aalto Balletts, vorbei. Hier sind normalerweise hochkarätige Künstler in beeindruckenden Inszenierungen zu Gast. Auf dem Weg zum Ausgangspunkt in der grünen mitte Essen lohnt sich mitten in der Fußgängerzone der Innenstadt noch eine Besichtigung des gotischen Essener Doms und seiner Schatzkammer. Infos hier: Essener Dom und Domschatz Essen .

Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß auf dieser Route wie ich! Eure Blinki!

Hier könnt Ihr Euch die gpx-Datei herunterladen: Erlebnisroute West

Schaut mal...

Hier ein kleiner Vorge­schmack auf die Radtour

Weitere Eindrücke


zurück zur Übersicht

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen