zurück zur Übersicht
Familien­freundlich
03.08.2021

In der Mitte von Essen

Familientauglich, vielfältig und überraschend


Ein sommerlicher Rundgang zwischen Street Art, Stadtgeschichte, bunten Akzenten und zu erholsamen Pausen einladenden, grünen Plätzen mit reichhaltigem, kulinarischem Angebot

Essen – die Einkaufsstadt, so steht es auf dem Dach des Handelshofs gegenüber vom Hauptbahnhof in Essen. Dass es in der Innenstadt noch viel mehr zu entdecken und erleben gibt, möchte ich Euch auf meinem Rundgang zeigen.

Meinen Routenvorschlag findet iIhr hier: gpx-Datei (gpx, 67 kB)

Los geht's am Essener Rathaus. Für manche eine Bausünde, für andere gelungene Architektur. Auf jeden Fall ist es ein Gebäude der Kontroverse, in dem das Büro des Oberbürgermeisters und ein Teil der Essener Stadtverwaltung ansässig sind. 1979 eröffnet, hat es mich mit seinen Dimensionen in meiner Kindheit beeindruckt. Wegen seiner Größe weithin sichtbar, könnt Ihr Euch in der ganzen Innenstadt gut daran orientieren. Stadt Essen

Ganz in der Nähe findet Ihr eins der mittlerweile zahlreichen Street Art Kunstwerke in der Innenstadt. In der Schützenbahn hat die Künstlerin Ursula Meyer für das Kreativquartier auf einer 90 Meter langen Wand ein buntes Gemälde zum Thema "Gesellschaftliche Gegensätze" gestaltet. Unsere Stadt wird durch verschiedene Projekte immer bunter, worüber ich mich besonders freue, da es viele ungenutzte und unattraktive Flächen gibt, die so verschönert werden. Ursula Meyer

Da auch mehrere U-Bahnhöfe in Essen neu gestaltet wurden, solltet Ihr hier noch einen Abstecher zur Haltestelle "Rathaus" machen, es gibt so manches zu entdecken.

Wir kommen nun zu einem beeindruckenden Gebäude, welches Ihr an seinem großen, grünen Kuppeldach erkennen könnt, der Alten Synagoge. Ich war das letzte Mal in meiner Schulzeit in der Synagoge und erinnere mich an eine etwas verstaubte Ausstellung über jüdisches Leben in Essen.

Umso positiver bin ich überrascht, mit welcher Liebe zum Detail der Innenraum von 2008-2010 umgestaltet wurde. Entstanden ist eine moderne Ausstellung in Räumlichkeiten, die über neue Farbgebung, mehrere Emporen- und den Lichteinfall der Fenster die Atmosphäre des bis 1938 aktiv genutzten Gemeindesaals vermittelt. Die Kombination von medialer Aufarbeitung jüdischer Traditionen und gelebter jüdischer Religion in Essen ist außergewöhnlich und absolut sehenswert! Alte Synagoge

In direkter Nähe befindet sich der Essener Dom, eins der großen Highlights in Essen. Das Essener Frauenstift war früher an dieser Stelle die Keimzelle für den Dom und die Entwicklung der Stadt Essen. Rund um den Dom und der angrenzenden Domschatzkammer könnt Ihr die Stadtgeschichte von Essen und des Ruhrbistums hautnah erleben. Im Dom befindet sich auch eine echte Berühmtheit: die Goldene Madonna! Um 980 entstanden, ist sie die älteste erhaltene vollplastische Marienfigur der abendländischen Kunst. Unbedingt anschauen!

Da ich in der Innenstadt arbeite, ist der Dom mit seinem anschließenden Kreuzgang in meinen Pausen für mich ein Ort der Stille mitten in der Innenstadt. Hier kann man der Hektik des Alltags wunderbar entfliehen. Essener Dom | Domschatz Essen

Am Dom sind wir auch gleich an der Kettwiger Straße, in der üppige Blumenampeln und Pflanztöpfe Farbe und Natur in die Fußgängerzone bringen. Unter schattigen Bäumen könnt Ihr hier mit Blick auf Dom und Rathaus eine Pause einlegen.

Viele berühmte Leute aus Film und Fernsehen haben sich nur ein paar Meter weiter schon die Klinke in die Hand gegeben. In der Lichtburg Essen wurden schon viele legendäre Filmpremieren gefeiert. In Deutschlands schönstem und größtem Filmpalast bin ich immer am liebsten ins Kino gegangen. Der imposante Kinosaal hat einfach eine ganz unvergleichliche Atmosphäre. Lichtburg Essen

Huch, was ist das denn? Schwäne über der Fußgängerzone? Auf jeden Fall ein Hingucker, vor allem vor dem ebenfalls in blau gehaltenen Glockenspiel, aus dem zu jeder vollen Stunde unterschiedliche Melodien erklingen und in dem sich Figuren aus der Stadtgeschichte zeigen. Sollten mitten auf der Kettwiger Straße Menschen stehen bleiben und nach oben schauen, seid Ihr genau richtig! Glockenspiel an der Kettwiger Straße

Wenn Ihr noch mehr Informationen zu Essen und seinen Highlights benötigt, bekommt Ihr in der Tourist Info in der Kettwiger Straße 2-10 Prospekte und eine umfassende Beratung: Tourist Info Essen

Absolut empfehlenswert ist ein Abstecher auf die andere Seite des Hauptbahnhofes. An einer der belebtesten Verkehrskreuzungen, direkt unter den Brücken der Autobahn A40, findet ihr meinen Geheimtipp in Sachen Street Art. Die Säulen der Brücken sind durch die Künstler des Projekts Stützwerks Farbe in eine Open Air Galerie verwandelt worden. Ehemalige graue Tristesse erzählt nun bunte Geschichten. Schaut genau hin, es lohnt sich. Urban Art in Essen

Vorbei an der "Steilen Lagerung", einer Skulptur von Max Kratz, welches an die schwere Arbeit der Bergarbeiter erinnern soll, kommt Ihr zurück in die Fußgängerzone. Steile Lagerung

Achtung nicht verpassen! Der Paternosteraufzug im Deutschlandhaus versetzt mich immer zurück in die Vergangenheit, aber pssst… es macht so viel Spaß, mit ihm zu fahren! Deutschlandhaus

Der direkt neben dem Deutschlandhaus liegende Hirschlandplatz lädt Euch mit einem Spielbereich und einem Brunnen zum Verweilen ein. Von hier aus seht Ihr schon das rosafarbene Grillo-Theater, die Hauptspielstätte des Schauspielensembles in Essen. Die Theater und Philharmonie Essen bietet Euch hier ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm. Grillo-Theater

Auf dem größten Platz in der Innenstadt, dem Kennedyplatz, brummt das Leben. Gerade jetzt im Sommer, wo die anliegenden Bars und Restaurants auf dem Platz mit begrünten Biergärten und bunten Sonnenschirmen eine einladende Atmosphäre schaffen. Der Beach sorgt mit Palmen, Liegestühlen und großen Cocktails für echtes Urlaubsfeeling und über allem spannt sich, mit echten Selfie-Qualitäten, die bunte Fiesta Krone.

Ein weiteres Foto-Highlight erwartet Euch in der Limbecker Straße. Vierzig bunte Lampenschirme schweben hier über der Fußgängerzone. Mein Tipp: abends anschauen! Nach Einbruch der Dunkelheit leuchten die Lampenschirme mit sanftem Licht, was einen fantastischen Effekt hat.

Die Shopping-Fans unter Euch sind im Einkaufszentrum Limbecker Platz genau richtig. Ihr findet hier mehr als 200 Geschäfte und ein großes Restaurantangebot. EKZ Limbecker Platz

Berlin mitten in Essen? Rund um den Berliner Platz in Essen sind in den Ampeln die Ost-Ampelmännchen eine Hommage an die Hauptstadt. Ein weiteres "Stück Berlin" findet Ihr an der Kreuzeskirche. Hier stehen zwei Elemente der Berliner Mauer, die an das geteilte Deutschland erinnern sollen und ein Symbol für die Wiedervereinigung sind.

Die denkmalgeschützte evangelische Kreuzeskirche ist heute auch Event Location für die verschiedensten Veranstaltungen. Hier könnt Ihr in einzigartiger Atmosphäre feiern, genießen und tagen. Einmalig auf der Welt sind die beiden bunten Kirchenfenster, die der New Yorker Künstler James Rizzi entworfen hat. Wenn die Sonne durch die Fenster scheint, entstehen in der Kirche wunderschöne Effekte. Kreuzeskirche Essen

Besonders viel Street Art findet Ihr rund um die Viehofer Straße. Hier solltet Ihr einfach mal durch die Nebenstraßen schlendern und auch in die Hinterhöfe schauen und Euch überraschen lassen. Es gibt viel zu entdecken! Urban Art in Essen

Auch vor Essen hat das Phänomen "Shoefiti" nicht halt gemacht: am Pferdemarkt hängen in drei Metern Höhe mittlerweile einige Schuhpaare. Super für eine Fotosession.

Da ich Rockmusik mag, war mein zweites Wohnzimmer in der Innenstadt immer der Viehofer Platz. Turock, das Café Nord und der Panic Room haben im Sommer große Biergärten und veranstalten in ihren Clubs regelmäßig Konzerte und Partys!

Zum Abschluss unseres Rundgangs möchte ich Euch mitnehmen in die "grüne mitte Essen". Hier ist eine grüne Oase auf der Fläche eines ehemaligen Güterbahnhofs entstanden. Die grüne mitte verbindet die Universität Essen und die Innenstadt. Besonders geeignet also für eine entspannte Mittagspause oder einfach zum Chillen, um Freunde zu treffen, auf dem Spielplatz zu toben und ein Eis zu essen!

In der Innenstadt gibt es so viele interessante und ganz unterschiedliche Dinge zu entdecken, ganz besonders gefällt mir, wie bunt und grün es hier ist. Also geht einfach mal los!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Erkunden der Essener Mitte!

Eure Blinki

Hier könnt Ihr Euch die gpx-Datei herunterladen: Innenstadt-Rundgang (gpx, 67 kB)

Schaut mal...

Hier ein kleiner Vorge­schmack auf die Essener Innenstadt

Weitere Eindrücke


zurück zur Übersicht

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen