Offizielle Tourismusseite der Stadt Essen. Hier erfahren Sie alles für Ihren Aufenthalt in Essen. Informationen über Veranstaltungen und Ausflugsziele, Reiseangebote, Zimmervermittlung und vieles mehr.
Essen Light Festival

ESSEN LIGHT FESTIVAL

Remondis Light Award

In diesem Jahr wurde zum ersten Mal der „Remondis Light Award“ vergeben. Das Essen Light Festival der EMG – Essen Marketing GmbH hatte mit Unterstützung der Lumen in Art B.V. Lichtkünstler über die nationalen Grenzen hinaus aufgerufen, Lichtkunst einzureichen, die sich mit Kreislaufwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigt.

Und hier sind die fünf Gewinner.
Diese erhalten nicht nur den „Remondis Light Award“, sondern werden auch im Rahmen des Essen Light Festivals (25.10.-03.11.2019) ausgestellt und international beworben.

„Jellyworld“ von Daniel Kurniczak

Die atmosphärische Musik- und Lichtinstallation besteht aus bis zu zwei Meter langen leuchtenden Quallen, die aus gebrauchtem Kunststoff gefertigt wurden. Mit der Verwendung dieses Materials will der Essener Künstler auch an die Verschmutzung der Meere durch Plastik erinnern. Die Musik zur Installation wurde vom Künstler selbst komponiert.

„Algorythmatrix der Möglichkeiten für post-anthropozänisches plastiglomeratisches Leben“ von Mark Swysen

Der belgische Künstler hat eine offene, begehbare Matrix aus Aluminium und Acrylat-Blechen konstruiert. Im Zentrum hängt ein überdimensionierter, Quallen-ähnlicher Organismus, bestehend aus einer durchsichtigen Kuppel, an der leere PET-Flaschen in einer Spirale herabhängen. Diese werden durch einen Motor gedreht. Ein Beamer projiziert genetische Codes. Zudem erklingen Töne des menschlichen Herzschlags.

„Aufbruch“ von Klaus Geldmacher

Bei der Installation des Objektkünstlers Klaus Geldmacher werden transparente Abfall-Produkte in transparenten Koffern durch LED-Bänder in verschiedenen Farben zum Leuchten gebracht.

„Quantum Flower Ballet“ von Francesco Mariotti

Der Schweizer Lichtkünstler hat treibende Flöße geschaffen, auf denen farbige PET-Flaschen befestigt sind, die von innen mit jeweils einer LED-Lampe beleuchtet werden. Wenn alle PET-Flaschen zusammen leuchten, erweckt es die Illusion einer Gruppe von farbenfrohen Blumen, die die Nacht erhellt. Die LED-Lampen sind solarbetrieben.

„Elantica“ von dem Künstler-Duo Tom & Lien Dekyvere

Aus alten Platinen und farbigen LEDs hat das belgische Künstlerduo eine Installation kreiert, die an eine Luftaufnahme einer Landschaft, einen Roboter oder eine Science-Fiction-Filmszenerie erinnert. Digitale Klänge basierend auf Alltagsgeräuschen sorgen für einen atmosphärischen Klangteppich. Musik und Licht sind solarbetrieben.

Weitere Informationen:

EMG - Essen Marketing GmbH | Touristikzentrale

Am Hauptbahnhof 2 | 45127 Essen
Tel.: +49 201 88 72333 | Fax: +49 201 88 72044
E-Mail: touristikzentrale@essen.de

what3words: ///betreiber.frühes.suchen

Öffnungszeiten: montags bis freitags: 10:00 - 18:00 Uhr | samstags: 10:00 - 15:00 Uhr

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK