Offizielle Tourismusseite der Stadt Essen. Hier erfahren Sie alles für Ihren Aufenthalt in Essen. Informationen über Veranstaltungen und Ausflugsziele, Reiseangebote, Zimmervermittlung und vieles mehr.
SERVICEANGEBOTE

Grüne Gewinner

Sieger des „Remondis Light Awards“ stehen fest

02.08.2019

„Jellyworld“, „Algorythmatrix der Möglichkeiten für post-anthropozänisches plastiglomeratisches Leben“, „Aufbruch“, „Quantum Flower Ballet“ und „Elantica“ – so heißen die fünf Lichtkunstwerke, die mit dem ersten „Remondis Light Award“ ausgezeichnet wurden. Im Februar hatte das Essen Light Festival der EMG – Essen Marketing GmbH mit Unterstützung der Lumen in Art B.V. aufgerufen, Lichtkunst einzureichen, die sich mit Kreislaufwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigt.

Remondis-Geschäftsführer Guido Hanning: „Wir freuen uns über die vielen tollen Bewerbungen. Dies zeigt, dass wir mit dem ‚Remondis Light Award‘ den Nerv der Zeit getroffen haben. Zudem können wir wichtige Anstöße zu mehr Umweltbewusstsein geben.“ So sind sämtliche Gewinner-Kunstwerke zum Großteil aus Verbrauchsmaterialen gefertigt.

Wer sich selbst ein Bild von den fünf Installationen machen möchte, kann diese beim Essen Light Festival (25.10.-03.11.2019) begutachten. Neben dem Erhalt des Awards ist die Präsentation auf dem Lichtkunstfestival weiterer Bestandteil des Gewinns. EMG-Geschäftsführer Richard Röhrhoff: „Der ‚Remondis Light Award‘ hat bereits im ersten Jahr in der Lichtkunstszene für Aufsehen gesorgt. Wir freuen uns sehr, den Besuchern des Essen Light Festivals diese außergewöhnlichen Kunstwerke zeigen zu können.“

Mehr zu den fünf Kunstwerken:

„Jellyworld“ von Daniel Kurniczak
Die musikuntermalte Installation besteht aus bis zu zwei Meter langen leuchtenden Quallen, die aus gebrauchtem Kunststoff gefertigt wurden. Dadurch will der Essener Künstler auch an die Verschmutzung der Meere durch Plastik erinnern.

„Algorythmatrix der Möglichkeiten für post-anthropozänisches plastiglomeratisches Leben“ von Mark Swysen
Der belgische Künstler hat eine offene, begehbare Matrix aus Aluminium und Acrylat-Blechen konstruiert. Im Zentrum hängt ein überdimensionierter, Quallen-ähnlicher Organismus, bestehend aus einer durchsichtigen Kuppel, an der leere PET-Flaschen in einer Spirale herabhängen. Ein Beamer projiziert genetische Codes. Zudem erklingen Töne des menschlichen Herzschlags.

„Aufbruch“ von Klaus Geldmacher
Bei der Installation des Objektkünstlers Klaus Geldmacher werden transparente Abfall-Produkte in transparenten Koffern durch LED-Bänder in verschiedenen Farben zum Leuchten gebracht.

„Quantum Flower Ballet“ von Francesco Mariotti
Der Schweizer Lichtkünstler hat treibende Flöße geschaffen, auf denen farbige PET-Flaschen befestigt sind, die von innen mit jeweils einer LED-Lampe beleuchtet werden. Die LED-Lampen sind solarbetrieben.

„Elantica“ von dem Künstler-Duo Tom & Lien Dekyvere
Aus alten Platinen und farbigen LEDs hat das belgische Künstlerduo eine Installation kreiert, die an eine Luftaufnahme einer Landschaft, einen Roboter oder eine Science-Fiction-Filmszenerie erinnert. Digitale Klänge basierend auf Alltagsgeräuschen sorgen für einen atmosphärischen Klangteppich. Musik und Licht sind solarbetrieben.

Essen Light Festival:
Das Essen Light Festival findet seit drei Jahren in der Essener Innenstadt statt. Auf einer Route von zwei Kilometern erwarten die Besucher Videomappings, Lichtinstallationen und Lichtinszenierungen. Das Festival ist Mitglied der International Lightfestival Organisation (ILO) und zählte in 2018 rund 300.000 Besucher. www.essen-light-festival.de

Remondis SE:
REMONDIS ist einer der weltweit größten Dienstleister für Recycling, Service und Wasser. Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sind die wesentlichen Pfeiler der Unternehmensphilosophie und prägen jeden Geschäftsbereich von REMONDIS. In über 30 Ländern weltweit setzt sich das Unternehmen aus Lünen dafür ein, Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern. Ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Verantwortung sind dabei eng miteinander verknüpft.
www.remondis.de

Lumen in Art B.V.
Lumen in Art hat sich auf die Durchführung von Lichtkunstfesten auf Burgen, Schlössern und Landschaftsparks spezialisiert. Das 2017 gegründete Unternehmen produziert und veranstaltet derzeit Feste Italien (Brescia, Treviso, Lucca), Deutschland (Koblenz, Neuss, Mittelrheintal) und den Niederlanden (Arcen, Doornenburg).
www.lumeninart.com

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: +49 201 8872051
Fax: +49 201 8872022
E-Mail: info@essen-marketing.de
URL: www.essen-marketing.de

Leuchtende Tintenfische Jellyworld von Daniel Kurniczak
Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK