Mörderische Tour ins Mittelalter

EMG-Rundfahrt zum Mord an Bischof Engelbert

Ruine der Neuen Isenburg | © Diana Blinkert, EMG

„1225 – Ein Mord und seine Folgen“, unter diesem Titel geht es mit der EMG – Essen Marketing GmbH am Samstag, 24. August 2019, auf eine Rundfahrt durch das Mittelalter. Im Mittelpunkt steht die Bluttat des Grafen Friedrich von der Isenburg am Kölner Bischof Engelbert, der das Machtgefüge der Region dauerhaft verändern sollte. Bei der circa dreistündigen Rundfahrt tauchen die Mitreisenden an Originalschauplätzen tief in eine Welt voller Intrigen und Verwicklungen ein. Stationen sind unter anderem der Essener Dom, die Burg Altendorf, die Klusenkapelle sowie die Neue Isenburg.

Los geht die Mittelalter-Rundfahrt um 10.30 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Karten sind für 18 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren zahlen 12 Euro. Darüber hinaus können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 8872333 reserviert werden.

Die EMG-Touristikzentrale ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.