KI Biennale Essen: Filmfestival zum Zusammenspiel von Mensch und Maschine

Das frisch renovierte Astra Theater ist ein Austragungsort des KI-Filmfestivals. | © Hanns-Peter Hüster

"2001: Odyssee im Weltraum" – bereits 1968 hat sich Stanley Kubrick in seinem visionären Filmklassiker mit dem Thema Künstliche Intelligenz beschäftigt. Kein Wunder also, dass dieses Science-Fiction-Meisterwerk Bestandteil des KI-Filmfestivals ist, das vom 8. Mai bis zum 13. Juni 2022 im Rahmen der KI Biennale Essen stattfindet. So zeigen die Essener Filmkunsttheater im Astra Theater ab dem 8. Mai sechs Wochen lang immer sonntags um 14:30 Uhr einen Film, der sich mit dem Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine beschäftigt. Los geht es mit dem Werk "Her", gefolgt von "Ex Machina" (15.05.), "Hi, A.I." (22.05.), "The Trouble with Being Born" (29.05.), "A.I. - Künstliche Intelligenz" (05.06.) und "I Am Mother" (12.06.).

Insbesondere an die jungen Zuschauer richten sich die beiden Animationsfilme "Wall-E" und "Ron läuft schief", die am 22. April bzw. 5. Juni um jeweils 13 Uhr im Eulenspiegel Kino laufen. Die Lichtburg, Deutschlands größter Filmpalast, bietet den richtigen Rahmen für die Projektion von Kubricks "2001 – Odyssee im Weltraum" sowie dem Double Feature der Kultfilme "Blade Runner" und "Blade Runner 2049". Die Daten und Uhrzeiten für die drei Blockbuster werden in Kürze auf www.ki-biennale.de bekannt gegeben. Marianne Menze, Geschäftsführerin der Essener Filmkunsttheater und der Lichtburg Essen: "Wir freuen uns darauf, im Rahmen der KI Biennale eine hochinteressante Auswahl von Filmen zum Thema KI zeigen zu können. Mit diesem Thema setzt sich das Kino ja bereits seit Stummfilmzeiten umfassend auseinander. Vieles, was in Filmen noch Fiktion war, ist heute bereits Realität. Auch aus dieser Perspektive lohnt sich ein Blick in eine mögliche, im Film bereits vorausgesehene Zukunft."

Bei der 1. KI Biennale Essen kommen vom 22. April bis zum 8. Juni 2022 lokale, regionale und internationale Akteure an vielen Orten der Stadt zusammen, um KI in Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft zu diskutieren, zu beraten und für Jedermann erfahrbar zu machen. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Ausrichter ist die EMG – Essen Marketing GmbH, die das Format zusammen mit Rosy DX, der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und dem Digital Campus Zollverein e.V. entwickelt hat und veranstalten wird.

Weitere Informationen zur KI Biennale Essen finden Sie hier: www.ki-biennale.de

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen