Essen ist bereit für die Ruhrgebiets-Premiere der neuen Deutschland Tour

Deutschland Tour 2022 | © GFR / DT_MHilger
Pressekonferenz der Deutschlandtour in der 22. Etage des Rathaus Essen. | © Rosa Lisa Rosenberg, Stadt Essen

Bereits in zwei Wochen kommt die Deutschland Tour nach Essen. Am 26. August wird die Ruhrmetropole zum Gastgeber für Deutschlands wichtigstes Radrennen. Geplant ist ein ganzer Tag, bei dem das Rad im Mittelpunkt steht – beim Zuschauen und beim Mitmachen. Höhepunkt ist der Zieleinlauf der weltbesten Profis, die in Essen um eine sportliche Vorentscheidung der diesjährigen Deutschland Tour kämpfen.

Nach einer Etappe, die nur durch NRW führt und für die Radsport-Profis einige Herausforderungen bereithält, ist in Essen ein langes Finale vorbereitet. Die gesamte letzte Rennstunde verläuft in der Ruhrmetropole. Über Werden und Bredeney fährt das Feld in Richtung Innenstadt, wo es von der Kruppstraße auf die Zielrunde geleitet wird. Auf der Huyssenallee passieren die Fahrer zum ersten Mal das Zielgebiet vor der Philharmonie. Dann steht eine Runde von 7 Kilometern durch die Essener Innenstadt an, die zweimal befahren wird, bevor der Tagessieger gekürt wird. Gegen 18 Uhr steht fest, wer sich vom Essener Publikum als Gewinner feiern lassen darf.

Der Radsport-Tag geht mit diesem Höhepunkt zu Ende – er beginnt bereits Stunden vorher. Um 13 Uhr öffnet an der Huyssenallee die Expo Tour, eine große Ausstellung mit vielen Ständen zum Mitmachen, Genießen und Informieren.

Gleichzeitig startet auch die TK Ride Tour an der Huyssenallee. Die Ausfahrt zum Mitfahren ist komplett kostenlos. Alle sind am Tag der Deutschland Tour willkommen, miteinander Rad zu fahren – ganz egal mit welchem Fahrrad. Wer mitfahren möchte, meldet sich auf ride.deutschland-tour.com an und bringt das eigene Fahrrad sowie einen Helm mit. Gefahren wird auf einem gesperrten Kurs in der Essener Innenstadt. Für 45 Minuten kann die Runde über 1,8 Kilometer ganz entspannt befahren werden.

Nachdem die kurze Innenstadt-Runde von der TK Ride Tour warmgefahren wurde, wird es sportlich. Der weibliche Radsport-Nachwuchs übernimmt den Kurs für die Newcomer Tour und fährt ein Rundstreckenrennen. Die Juniorinnen der U17-Kategorie absolvieren 25 Runden und die schnellste Fahrerin sichert sich den prestigeträchtigen Titel. Für die Gewinnerin ist der Sieg ein Sprungbrett für die weitere Radsport-Karriere und für die Zuschauer ist das Rennen ein Spektakel, denn die Youngsters können bis 15:30 Uhr gleich mehrfach gesehen und angefeuert werden.

Bevor die Radstars nach Essen kommen, gehört der Samstagnachmittag ganz den Kleinsten. Um 15:45 Uhr findet die Bike-Parade der "kinder Joy of Moving mini tour" für Kids zwischen sechs und zwölf Jahren statt. Die Teilnahme ist kostenlos und die Teilnehmerzahl begrenzt. Hierfür erfolgt die Anmeldung auf kinderjoyofmoving.de . Bereits ausgebucht ist das Laufradrennen, das um 16:20 Uhr startet. Für 15 Minuten stehen die Jüngsten zwischen zwei und fünf Jahren auf der Zielgeraden im Mittelpunkt.

Bereits jetzt können Fans ihren Besuch der Deutschland Tour perfekt planen. Auf www.deutschland-tour.com stehen die Detailkarten, Zeitpläne und GPS-Dateien zum Download bereit. Hinweise zum Besuch des Veranstaltungsbereiches an der Huyssenallee oder entlang der Strecke sind auf verkehr.deutschland-tour.com abrufbar. Fans, die es nicht an die Strecke schaffen, können die Etappenentscheidung ab 15:30 Uhr in der ARD live verfolgen.

Ein Radrennen auf öffentlichen Straßen funktioniert natürlich nicht ohne Sperrungen. Die gesamte Strecke von Kettwig bis in die Innenstadt wird daher ab ca. 16:30 Uhr für gut eine Stunde gesperrt! Es darf dort weder geparkt noch dürfen die Straßen befahren werden. Sobald das Fahrerfeld durch ist, werden die Straßen wieder Stück für Stück für den Verkehr freigegeben. Dies gilt für folgende Bereiche:

August-Thyssen-Straße mit Schloss-Hotel Hugenpoet, Ringstraße, Ruhrtalstraße, Schuirweg, Meisenburgstraße Richtung Bredeney, Auffahrt A52 Richtung Dortmund, Hatzper Straße bis Erbach, Fulerumer Straße, Adelkampstraße, Hausackerstraße, Kaulbachstraße, Windmühlenstraße, Keplerstraße, Menzelstraße, Lenbachstraße, Gemarkenstraße, Kahrstraße, Bismarckstraße zur Freiheit.

Bewohner*innen und Anlieger*innen der Innenstadt müssen sich auf größere Auswirkungen einstellen. Die Huyssenallee wird ganztägig gesperrt sein. Auch der gesamte Bereich an der Freiheit mit Kruppstraße und die Bismarckstraße stadteinwärts werden ab ca. 11:30 Uhr vollständig gesperrt. Anwohner*innen zwischen Huyssenallee und Bismarckstraße, sowie dem gesamten Viertel entlang der Hohenzollernstraße, Kruppstraße und Helbingstraße runter bis zur A40 können den Bereich bis mindestens 20.00 Uhr nicht anfahren. Weil die gesamte Zielrunde mit Gittern gesichert werden muss, werden die Straßen Stück für Stück komplett gesperrt. Darauf müssen sich auch Anwohner*innen der nördlichen Innenstadteinstellen. Der gesamte Bereich oberhalb der Limbecker Straße in Verlängerung zur Rathaus Galerie wird bis zur Friedrich-Ebert-Straße, Viehofer Platz und Schützenbahn auch vollständig ab 11:30 Uhr gesperrt. Gleiches gilt für den Bereich I. Delbrügge, Akazienallee, Am Handelshof und Teichstraße. Nach dem Rennen werden die Sperrungen ab 18:00 Uhr sukzessive aufgehoben. Dies kann im Innenstadtbereich bis circa 21:00 Uhr dauern.

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de