"Essener Stadtgutschein" punktet bei Unternehmen

Mit dem "Essener Stadtgutschein" kommen die Besitzer*innen auch in den Genuss von Alpaka-Wanderungen der "Alpakamomente" | © Rosalyn Heiß / EMG

Seit dem Start des "Essener Stadtgutscheins" im Oktober letzten Jahres haben bereits rund 20 Unternehmen den Gutschein an ihre Mitarbeitenden verschenkt, um diese zu motivieren und die Attraktivität des Unternehmens zu erhöhen. Darunter unter anderem die Geno Bank Essen eG, die den Essener Stadtgutschein nicht nur einmalig an die Beschäftigten verschenkt hat, sondern die Möglichkeit nutzt, die Karten aller Mitarbeitenden monatlich neu aufzuladen. So können Firmen ihren Beschäftigten jeden Monat Zuwendungen bis zu 50 Euro als steuerfreien Sachbezug zukommen lassen. Zu besonderen persönlichen Anlässen ist dies auch mit drei Mal 60 Euro im Jahr möglich. Für die Mitarbeitenden ist der Gutschein dann vielseitig einsetzbar, unter anderem für Wellness im "5Elements", außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse, wie in der "Alten Metzgerei" und im "Stockfinster" oder unvergessliche Wanderungen mit den Alpakas von "Alpakamomente". "Wir freuen uns, dass immer mehr Unternehmen den ‚Essener Stadtgutschein‘ für sich entdecken. Mit dem Verschenken des Gutscheins drücken die Unternehmen nicht nur ihre Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden aus, sondern stärken zudem den Wirtschaftsstandort Essen, da die Kaufkraft in der Stadt gehalten wird", so Svenja Krämer, Leitern des Citymanagements der EMG – Essen Marketing GmbH. Die starke Nachfrage seitens der Unternehmen ist ein gewichtiger Grund, weshalb seit dem Start vor knapp vier Monaten bereits rund 75.000 Euro in Form von Gutscheinen im Umlauf sind.

Der "Essener Stadtgutschein", der bei rund 100 Geschäften, Gastronomiebetrieben sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen eingelöst werden kann, ist als Scheckkarte in ausgewählten Verkaufsstellen (s. unten) oder als pdf-Gutschein über die Webseite stadtgutschein-essen.de erhältlich. Er kann mit einem Betrag zwischen zehn und 250 Euro aufgeladen werden, im Fall der Scheckkarte ist zudem ein erneutes Aufladen der Karte jederzeit möglich. Ziel des "Essener Stadtgutscheins" ist es, die Kaufkraft in Essen zu halten und die örtlichen Einzelhändler*innen, Gastronomen*innen sowie Kultur- und Freizeitschaffenden zu stärken.

Interessierte Unternehmen können sich bei allen Fragen rund um den "Essener Stadtgutschein" an die EMG-Mitarbeiterin Theresa Schmid (schmid@emg.essen.de, 0201 88720-45) wenden.

stadtgutschein-essen.de

Verkaufsstellen des "Essener Stadtgutscheins":

  • Tourist Information Essen, Kettwiger Straße 2-10
  • Optik Breiderhoff, Bredeneyer Str. 123 und Marktstraße 34 ·
  • Herzlichklein, Fulerumer Str. 223 und Heisinger Str. 501 ·
  • Mayersche, Kettwiger Str. 35
  • Möbel Hensel, Johanniskirchstraße 14-20
  • Trek Store Schlitzer, Heinrich-Held-Straße 52
  • Lucky Luke Tours Reisebüro, Segerothstraße 79A

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de