Essen hat einen neuen „Imagefilm“

Laut, schnell, bildgewaltig

Dreh für den Imagefilm | © Nicola Schwedt/EMG

Rund 500 Schnitte und Einstellungen in gerade einmal vier Minuten und 45 Sekunden. Blockbuster kommen in der Regel auf 1.250 bis 3.000 Schnitte in 90 Minuten. Mehr als 150 Mitwirkende, helfende Hände und „Türöffner“, mehr Drehtage als ein Tatort und etliche Tage im Schnitt – der neue Essener „Imagefilm“ ist ein echtes Feuerwerk! Ihn mehrmals anzuschauen ist bei der Bilderflut nur zu empfehlen. Bei jedem Mal gibt es wieder Neues zu entdecken.

Der Auftrag an EMG-Filmemacherin Nicola Schwedt lautete, Essens Vielfalt zum Ausdruck zu bringen! „Das ist ihr absolut gelungen“, meint EMG-Geschäftsführer Richard Röhrhoff. „Wir wollten auf keinen Fall einen 0815-Imagefilm produzieren. Nicola und unser Partner Marcus Kalthoff von K+S Studios hatten daher freie Hand und durften sich künstlerisch austoben. Das Ergebnis ist emotional wie die Menschen dieser Stadt, schnell und laut wie das Leben hier und wunderschön bunt und vielfältig wie unsere Natur. Der Film ist einfach Essen.“

Seine Premiere hat der neue Essener „Imagefilm“ heute beim digitalen NRW-Städtetag gefeiert. Eigentlich hätte der NRW-Städtetag in diesem Jahr in Essen stattgefunden. Corona-bedingt konnte er nur als Videokonferenz abgehalten werden. Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetags Nordrhein-Westfalen freut sich, dass Essen trotzdem einen ganz besonderen Beitrag leisten konnte: „Wir wären gerne in der Stadt Essen mit etwa 500 Delegierten und Gästen zur Mitglieder-versammlung des Städtetages Nordrhein-Westfalen Ende Mai zusammengekommen. Die Coronakrise hat uns einen Strich durch die Pläne gemacht. Umso mehr freuen wir uns, die Stadt Essen bei der virtuellen Mitgliederversammlung am 24. Juni mit ihrem neuen Imagefilm vorzustellen. Essen präsentiert sich als lebenswerte und zukunftsgewandte Stadt. Der Film ist ein gelungenes Beispiel für einen selbstbewussten Auftritt der Städte in Nordrhein-Westfalen. Ich freue mich auf den nächsten Besuch.“

Der neue „Imagefilm“ kann ab sofort auf dem YouTube-Kanal von Visit Essen angeschaut und verbreitet werden. Essener Unternehmen, Vereine und Verbände sind ausdrücklich aufgerufen, den Film für ihre Kommunikation und Standortwerbung zu nutzen. Dafür steht der Film in unterschiedlichen Qualitäten zum Download auf www.visitessen.de bereit. „Wir wollen den Film nicht exklusiv für unsere Kommunikation verwenden“, sagt Richard Röhrhoff. „Ganz im Gegenteil! Wir freuen uns sehr, wenn jeder der Essen liebt oder für unsere Stadt und den Standort werben will, den Film nutzt und in seine Kommunikation einbindet – kostenlos versteht sich.“

Hier geht es zum Download der Web-Version: www.visitessen.de/imagefilm_web (zip, 511 MB)

Hier geht es zum Download der Social-Media-Version: www.visitessen.de/imagefilm_socialmedia (zip, 123 MB)

Hier geht es zum YouTube-Kanal: https://youtu.be/FWIbO5YaVVM

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen