EMG unterstützt Neuansiedlung am Kopstadtplatz

Außenansicht des neuen KonsumreformShops | © KonsumreformShop

Neues, Gebrauchtes und Weihnachtliches gibt es ab dem 12. Dezember am Kopstadtplatz im KonsumreformShop. Die Neuansiedlung hatte die EMG – Essen Marketing GmbH unterstützt. Dementsprechend glücklich ist Jungunternehmer Sören Bommersbach: "Ich bin im Sommer mit meinem Konzept eines Nachhaltigkeitszentrums auf die EMG zugekommen und habe um Unterstützung gebeten. Svenja Krämer und ihr Team aus dem Citymanagement haben mich dann mit dem Eigentümer der Immobilie zusammengebracht und auch bei weiteren Schritten unterstützt."

Zum Start des KonsumreformShop hat die EMG außerdem Aussteller des Weihnachtsmarktes mit Bommersbach zusammengebracht. Das Konzept sieht vor, Händlern Regale und Vitrinen zu vermieten und so ein breitgefächertes Sortiment anzubieten. So wird dort zum Beispiel das junge Startup Strike.Wardrobe dauerhaft Secondhand Markenkleidung verkaufen. Strike.Wardrobe hatte zuletzt im Oktober mit einem Popup-Store am Theaterplatz für Aufsehen gesorgt. Eine Woche lang gab es dort lange Schlangen mit Kunden entlang der Rathenaustraße.

Jetzt zur Weihnachtszeit und bis Ende Januar wird es im KonsumreformShop auch Dinge zu kaufen geben, die es sonst auf dem Weihnachtsmarkt gegeben hätte. "Wir freuen uns, so auch unsere Aussteller unterstützen zu können", sagt Citymanagerin Svenja Krämer. "In diesem schwierigen Jahr haben wir unsere Rolle als Möglichmacher, Ansprechpartner und Vermittler stark ausgebaut. Der KonsumreformShop am Kopstadtplatz ist da das aktuellste Beispiel, genauso wie der digitale Weihnachtsmarkt auf www.visitessen.de ."

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen