Architektur der Moderne entdecken

Im Inneren der Auferstehungskirche Essen, gebaut nach Plänen von Otto Bartning. | © Wolfgang Kleber

Werkbund, Bauhaus, Neue Sachlichkeit!? – unter diesem Titel geht es am Sonntag, 13. Oktober 2019, auf eine Thementour rund um herausragende Architektur und Architekten der zwanziger und dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts. Die Teilnehmer fahren in den rund drei Stunden unter anderem die Auferstehungskirche Essen von Otto Bartning, das UNESCO-Welterbe Zollverein Schacht XII von Fritz Schupp und Martin Kremmer, das Deutschlandhaus von Edmund Körner, Bauten von Alfred Fischer, darunter das Grashofgymnasium und das Gebäude des Regionalverbands Ruhr sowie den Standort der ehemaligen Villa Henke von Ludwig Mies van der Rohe an. Aufgrund der großen Nachfrage hat die EMG noch zwei Zusatzfahrten zu der Tour anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums geschaffen: Diese finden am 3. und 24. November statt.

Los gehen die Rundfahrten um jeweils 10 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Karten sind für 16 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Darüber hinaus können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 8872333 reserviert werden. Die EMG-Touristikzentrale ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zum Thema 100 Jahre Bauhaus in Essen finden Sie hier: www.visitessen.de/Bauhaus100

Herausgeber:

EMG - Essen Marketing GmbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
+49 201 8872062
+49 201 8872022
info@essen-marketing.de
www.visitessen.de

Coronavirus in Essen

Auf Grund der momentanen Situation können wir nicht immer dafür garantieren, dass alles stattfindet oder geöffnet ist, wie hier angegeben. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei der jeweiligen Institution oder dem Veranstalter über die aktuellen Besonderheiten.
Weitere Informationen rund um das Coronavirus in Essen

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.