Essen Light Fes­ti­val

Entdecke die Magie des Lichts

#5 Éléphant Rouge | Lichtinstallation

Bibi, Frankreich

Welcome to our plastic world - Bitte heißen Sie den neuen Bewohner unserer künstlichen, schnelllebigen und kitschig bunten Welt herzlich willkommen!

Der große rote Elefant aus Frankreich ist ein echter Hingucker. Geformt aus einfachsten geometrischen Formen und Materialien und grell erleuchtet. So ein Elephant passt überall hin und nirgends. Er scheint direkt einem Konsolenspiel wie Minecraft entsprungen und ist einfach da. Seine Existenz ist künstlich und schier plastisch, im wahrsten Sinne des Worts. Seine Erscheinung hat gar nicht den Anspruch niedlich oder lustig zu wirken… und doch mögen wir ihn. Denn er ist einer von uns und Teil unserer künstlichen, schnelllebigen, konsumorientierten Welt. Er ist Teil unserer kulturellen Heimat. Genau hiermit spielt der Künstler auf scheinbar subtile, aber in Wahrheit direkte und sehr plakative Weise. Es geht um unseren unreflektierten Konsum und Gebrauch von sinnlosem Plastikspielzeug, von Wegwerf- und Einwegprodukten, die unsere Umwelt, nicht nur in der Freizeit ausmachen.

Élèphant Rouge hat schon eine lange Reise hinter sich. So war er vor dem Essen Light Festival schon bei weiteren großen Lichtkunst-Festen in Shanghai, Montreal oder Lyon zu Gast. Dort hat er kleine wie große Besucher*innen zum Staunen gebracht. Der rote Gigant ist aber nicht nur eine echte Attraktion und beliebtes Fotomotiv, er ist zudem auch noch nachhaltig. Denn das fünf Meter hohe und 1.130 Kilogramm schwere Lichtkunstwerk besteht aus 800 recycelten Plastikkanistern. Sein Erschaffer ist der französische Lichtkünstler Bibi. Seit 1991 bildet er vorwiegend aus Plastik und Verkehrsleitkegeln Gegenstände des täglichen Lebens sowie Tiere nach. So hat er im Laufe der Jahrzehnte nicht nur einen Elefanten, sondern auch Fische, Stiere und Hühner zu Lichtkunstobjekten verwandelt. Und dies stets spielerisch und voller Ironie.

Spielzeit: Einbruch der Dunkelheit bis 22:00 Uhr

Ort: Willy-Brandt-Platz

BIBI | Elephant Rouge | 2017 | Shanghai | © Mike Henning / EMG

Künstlerinfos

BIBI

BIBI alias Fabrice Cahoreau macht Installationen für den öffentlichen Raum. Diese bestehen allesamt aus Plastik. Damit referiert er auf die eigenartige Beziehung des Menschen zur Natur und hinterfragt diese, indem er ihn mit dem täglich anfallenden Abfall konfrontiert. Die Arbeit mit plastischen Materialien erlernte er übrigens während seines Studiums der Orthopädietechnik. Zuvor war er ab 1974 Leiter bei paläontologischen Ausgrabungen in Touraine. Sein künstlerischer Ansatz basiert auf seinen persönlichen Erfahrungen und der Begegnung mit den Werken der Neuen Realisten und dem Bildhauer Jacques-Yves Bruel. Mit seinen Kunstwerken hat BIBI seit 2008 mehrmals an der Fête des Lumières in Lyon teilgenommen. Zudem war er mit seinen Arbeiten bereits unter anderem in Singapur, Montreal, Shanghai, Dubai, Moskau und Sydney zu Gast. Darüber hinaus entwickelt er groß angelegte partizipative Projekte für Kinder und Erwachsene mit Behinderungen.

Partner 2022
WAZ-Route

Übersicht der Spielorte 2022

Schreiben Sie uns

Kontakt

EMG - Essen Marketing GmbH
Tourist Info
Kettwiger Str. 2-10
45127 Essen

+49 201 8872333
touristinfo@essen.de

Ihre Mit­tei­lung / Pro­spekt­be­stel­lung an die Tourist Info